Ein Blick zurück

Zukunftstag mit den Pfarreien Hemberg und St. Peterzell

Gemeinsam in die Zukunft – die 24 engagierten Teilnehmenden aus den Pfarreien Hemberg und St. Peterzell sowie aus dem Pastoralteam sind sich einig: Gemeinsam können Ressourcen genutzt und grössere Projekte angegangen werden.
Dabei geht es um eine verstärkte Zusammenarbeit auf Pfarreiebene. In einem angeregten und wohlwollenden Austausch fand die Gruppe unter der Anleitung von Herbert Nussbaumer zu drei konkreten Projekten, deren Umsetzung angegangen wird.
So wird sich im Herbst eine Gruppe von Verantwortlichen unterschiedlicher Vereine und den Verantwortlichen aus dem Pastoralteam treffen, um eine Ist-Analyse zu erstellen. Welche Angebote und Gefässe existieren in den beiden Pfarreien für die unterschiedlichen Ansprechgruppen (Familien, Kinder, Jugendliche, Senioren…) bereits und könnten geöffnet werden für die jeweils andere Pfarrei? Was wird auf kommunaler und regionaler Ebene angeboten? Wo sind ungenützte Ressourcen und Möglichkeiten?
In einem weiteren Schritt sollen dann Arbeitsgruppen gebildet werden, um das Angebot zu erweitern.
Ein weiteres Arbeitsfeld hat sich eröffnet unter dem Stichwort „Solidarität“. Es soll geprüft werden, welche Aufgabe eine Kontaktgruppe vor Ort übernehmen könnte bezüglich Besuche von Neuzuzügern, Krankenbesuchen oder Familienbesuchen.
Eine dritte Aufgabe betrifft den Informationsfluss zu den Pfarreimitgliedern und der Verbesserung der Kontaktmöglichkeiten zum Pastoralteam, bzw. zu den Pfarreibeauftragten.
Es war ein konstruktiver und ermutigender Tag.
Wir danken allen, die sich in unseren Pfarreien und Kirchgemeinden engagieren und mit ihrer Mitarbeit helfen Grundlage und Boden für ein gutes Miteinander zu bereiten.
Im Namen des Pastoralteams
Pfr. Andreas Schönenberger