Aktuelles

Musikalische und literarische
Reise ins Glück
Von A wie Anselm Grün über S wie Schubert und Silja Walter bis Z wie …..?

Der Kirchenchor Felix & Regula der Pfarrei Wattwil bringt in diesem Jahr ein besonderes Chorkonzert (Schubertmesse in B), zur Aufführung, angereichert mit passenden literarischen Texten.
Wir laden Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Region ein, an diesem Projekt mitzuwirken. Als Konzertdaten sind der 23. und 24. November 2019 und der Weihnachtsgottesdienst vom 25. Dezember 2019 vorgesehen. Wir proben zum ersten Mal am Sonntag, 31. März 2019, und dann jeweils an Dienstag-Abenden nach besonderem Plan.
Interessiert? Dann melden Sie sich doch bei
unserer Dirigentin Brigitte Scheiwiller
(Tel. 071 931 29 44 e-mail: brigitte.sj@thurweb) oder
bei der Co-Präsidentin Rosmarie Zahner
Tel. 079 513 82 89, e-mail: rosmariezahner@gmail.com)

Netzwerk Begleitung – Ein Netz in schwierigen Lebenssituationen

Unser Ziel ist es, Menschen in schwierigen Lebenssituationen durch Freiwillige kompetent zu begleiten, damit sie etwas an Lebensqualität gewinnen können.

In solchen Situationen ist es wertvoll, wenn jemand zum Arzt, auf eine Beratungs- oder Amtsstelle begleitet wird, dass jemand beim Einkaufen hilft, wenn jemand bei einem Spaziergang begleitet wird, wenn jemand einen wichtigen Brief schreibt, wenn jemand Belastendes mit einem einfühlsamen Menschen im Gespräch teilen  kann, wenn jemandem einfach Zeit und Zuwendung geschenkt wird.

Für diese Aufgabe suchen wir

Begleiterinnen/Begleiter

Sie bringen Lebenserfahrung mit, sie können gut zuhören, sind einfühlsam und diskret. Sie schenken ca 2-4 Std. pro Woche an Zeit. Die Begleiter/Innen treffen sich ca. alle 2 Monate zum Austausch unter fachlicher Begleitung.

Das Netzwerk Begleitung ergänzt das Angebot der Spitex und den verschiedenen sozialen Fachstellen. Die Einsätze sind im Sinne der christlichen Diakonie zu verstehen, nicht konfessionsgebunden und unentgeltlich.
Bei Interesse bitte melden bei

Roland Walther. Tel. 071 988 21 68 , roland.walther@gmail.com

 Das Netzwerk Begleitung ist ein ökumenisches Angebot, getragen von der evang.-ref. Kirchgemeinde Mittleres Toggenburg und der Seelsorgeeinheit Neutoggenburg (Wattwil und Lichtensteig).

Picknick international

Sonntag, 28. April, 12.00 bis 16.00 Uhr
Im RONDO Brunnadern

Auch dieses Jahr findet ein Picknick international statt, alle sind dazu herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf viele Teilnehmende. Infos unter: 078 404 25 15 / 071 377 13 33
Arbeitsgruppe interkulturelle Begegnungen

Anmeldung Ehejubilarenfest 2019
Lichtensteig – Ricken – Wattwil

Am Samstag, 18. Mai laden wir Sie gerne zum Fest der Ehejubilaren ein. Es sind alle Paare eingeladen, welche ein Ehejubiläum von 5, 10, 15, 20, 25 oder mehr Jahren feiern dürfen. Erstmals sind auch die Pfarreiangehörige von Lichtensteig herzlich willkommen. Die Ehejubilare von Hemberg werden im Herbst an das Fest in St. Peterzell eingeladen.
Die Feier beginnt mit einem gemeinsamen Gottesdienst um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Wattwil, in welchem die Erneuerung des Eheversprechens im Zentrum steht. Nach dem anschliessenden Apéro sind alle Ehejubilare im Pfarreizentrum zu einem feinen Nachtessen mit Musik und Unterhaltung eingeladen.
Wenn auch Sie ein Ehejubiläum begehen dürfen und dieses mit uns feiern möchten, dann melden Sie sich bis zum 5. Mai im Pfarreisekretariat an (071 988 10 70 / sekretariat@neutoggenburg.ch). Weitere Informationen folgen später auf Ihre Anmeldung.
Wir freuen uns sehr darauf, mit Ihnen zu feiern.
Die Pfarreikommission Wattwil

VORANZEIGE
Ehejubilarenfest 2019
Hemberg – St. Peterzell – Mogelsberg – Oberhelfenschwil

Samstag, 7. September, 18.30 Uhr
Kirche und Propstei St. Peterzell

Die Gemeinwohlökonomie – ein Gesellschafts- und Wirtschaftsmodell

Donnerstag, 16. Mai 2019, 20.00 Uhr
Kath. Pfarreizentrum Wattwil

Wie wollen wir in Zukunft leben? Wie steht es um die Ethik, Fairness und Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Gesellschaft?  Im Rahmen des Zyklus «Neues wagen – anders leben» lädt die ökumenische Erwachsenenbildung Wattwil zu diesem Abend mit Roman Niedermann, Dozent an der FHS St. Gallen ein. Er wird uns in seinem Referat die grundlegende Idee der Gemeinwohlökonomie und deren enormes Potential für unsere Gesellschaft darlegen, uns aber auch Wege unserer Gestaltungs-möglichkeiten aufzeigen. Anschliessend offene Diskussion. Siehe: www.ecogood.org/de/st-gallen/

Ikonenmalkurs

Montag bis Samstag, 17. bis 22. Juni 2019
Kath. Pfarreizentrum Lichtensteig

Unter fachkundiger Anleitung der Ikonenkünstlerin Tatjana Pauly aus Berlin werden die Teilnehmenden die alte Technik der Ikonenmalerei erlernen und auf Holztafeln mit Eitempera eine eigene Ikone ‚schreiben‘. Die Farbpigmente und Lösungsmittel stehen im Kurs zur Verfügung. Die vorgrundierten Ikonenbretter und das Blattgold sind in den Materialkosten inbegriffen.
Montag bis Samstag, 7 Stunden täglich: 09.00 – 17.00 Uhr, mit einstündiger Mittagspause von 12.00 – 13.00 Uhr.
Kosten: 375 CHF Kursgebühren, zuzüglich 75 CHF Materialkosten. Anmeldung bis 16. April 2019: sekretariat@neutoggenburg.ch, Tel. 071 988 10 70.
Kontakt für weitere Informationen: andreas.barth@neutoggenburg.ch, Tel. 071 985 06 58.

Stille und Solidarität für den Frieden: international verbunden im Gebet

Vom 6. bis 15. August 2019
Kath. Kirche Lichtensteig

Für den Frieden einzustehen scheint im Blick auf die weltpolitische Situation wie ein Gebot der Stunde zu sein. Im August möchten wir uns dem internationalen Gebet der Stille mit der Eucharistischen Anbetung anschliessen, das z.B. zeitgleich in Hiroshima stattfindet (-> Atombombenabwurf vom 6.8.1945), im Libanon und in weiteren Teilen der Welt. Alle sind willkommen zu diesem Dasein für die Welt im stillen Mitfühlen durch die Kraft des Gebets. Wir suchen Menschen, die zeitweise mitmachen, um 9 Tage 24 Stunden am Tag die Stille mit Präsenz zu füllen. Infos: Andreas Barth.

Begleiterinnen und Begleiter gesucht fürs
Netzwerk Begleitung

Das Netzwerk Begleitung unterstützt Menschen in schwierigen Lebenssituationen unabhängig von ihrer Herkunft oder Religionszugehörigkeit.
Das Angebot ist gefragt und deshalb sucht das Netzwerk neue Begleiterinnen und Begleiter.
Haben Sie Zeit zu vergeben, sind sie diskret, einfühlsam und sie bringen Lebenserfahrung mit? Dann suchen wir genau Sie.
Die Begleiterinnen und Begleiter werden in ihrer Tätigkeit durch die Stellenleitung und durch einen Supervisor unterstützt.
Wir freuen uns, wenn Sie mit unserem Stellenleiter Roland Walther Kontakt aufnehmen.

Tel.: 078 717 43 70
roland.walther@gmail.com