Aktuelles

Stellenausschreibung

Zur Ergänzung des erweiterten Pastoralteams suchen wir auf Januar 2021 oder nach Vereinbarung eine Fachpersonen für ca. 50 bis 60 Stellenprozente in den Bereichen

Soziokulturelle Animation / Kirchliche Sozialarbeit

Link zum Stellenbeschrieb

Liebe Pfarreiangehörige der Seelsorgeeinheit Neutoggenburg

Nach beinahe drei Monaten sind wir erleichtert und freuen uns sehr, Sie und euch wieder zum gemeinsamen Feiern in unseren Kirchen einladen zu dürfen. Unter der Einhaltung der vom Bistum ausgearbeiteten Schutzmassnahmen ist ein sicheres Zusammenkommen garantiert, wenngleich wohl etwas ungewohnt. So ist unter anderem die Platzzahl beschränkt und die Daten der Anwesenden werden erhoben. Wir sind trotzdem zuversichtlich, dass ein gesegnetes Miteinander entstehen darf. Bis auf Weiteres bleibt das Angebot der Whatsapp- und die Hausgottesdienste sowie das Gebet für die Welt mit Andreas Barth bestehen. Auch die Seelsorge und diverse Anlässe können wieder stattfinden. Stärken wir uns gemeinsam nach einer herausfordernden Zeit

Das Team der Seelsorgeeinheit Neutoggenburg

y

Herzlich Willkommen
zum ökumenischen Online-Chinder-Gottesdienscht!

Bitte hier klicken!

Bastelanleitung Fingerpuppen
» Fingerpuppen Freunde

Backrezept
» Teigtierli-Backanleitung

Stellenausschreibung

Wir suchen
eine Leiterin/einen Leiter „Ökumenische Fachschaft Religionsunterricht/ERG-Kirchen“
für die Regionen Mittleres Toggenburg, Oberer Necker und Unteres Neckertal

Link zum Stellenbeschrieb

Y

Ikonen – Fenster zum Himmel

Freitag, 7. August, ca.  19.30 Uhr
Katholische Kirche Lichtensteig

Während der Zeit des Ikonenmalkurses vom 03.-08.08.2020 findet nach der Eucharistiefeier am 07.08.2020 um ca. 19.30 Uhr der Vortrag statt: „Die schönsten Ikonen im Kirchenjahr“. Wir freuen uns auf den öffentlichen Vortrag von Frau Tatjana Pauly, Ikonenmalerin aus Berlin, die zum zweiten Mal in Lichtensteig einen Ikonenmalkurs leitet.

Seminar Gewaltfreie Kommunikation (GfK)

Verschiebedatum aufgrund von Corona. Anmeldungen wieder offen

Samstag 29. und Sonntag 30. August
in Lichtensteig

Konflikte, mit uns selbst oder mit anderen, gehören zum Leben. Die gewaltfreie Kommunikation (GfK), bei der Empathie eine zentrale Rolle spielt, trägt wesentlich dazu bei, ein Leben – in der Familie, bei der Arbeit, in der Schule – im Einklang mit sich selbst und mit anderen zu führen.

«Empathie – die Brücke zum Herzen.» (Quelle U.Kellenberger, empathie-werkstatt.ch)

Empathie oder Einfühlungsvermögen ist die Fähigkeit, sich wert- und urteilsfrei in andere Menschen hineinzuversetzen, ihre Gefühle und Gedankengänge nicht nur als Beobachter*in, sondern als Beteiligte*r zu erleben respektive nachzuempfinden. Empathie ist die Essenz der Gewaltfreien Kommunikation und bedeutet, vollkommen präsent zu sein im Hier und Jetzt.
Dieses Einfühlungsvermögen erlaubt es, eine Brücke zu anderen Menschen zu bauen, diese nicht abzuwerten oder zu verurteilen. Empathie ermöglicht eine einfühlsame, klare und direkte Kommunikation, bei der man auf die momentanen Bedürfnisse des Gegenübers eingeht, ohne die eigenen zu verleugnen.
Wer empathisch eine Brücke zu seinen Mitmenschen aufbaut, kann sie leichter verstehen und ihre Handlungen und Beweggründe besser begreifen. Das heisst nicht, immer einverstanden zu sein mit dem, was geschieht, aber es bedeutet Offenheit und Aufrichtigkeit und beinhaltet die Chance, sich gegenseitig zu verstehen. Durch Empathie ist es möglich, aus einem massiven Konflikt auszusteigen. Feindbilder lösen sich auf. Empathie macht den Blick frei für das, was beim anderen passiert und bei einem selbst. Wenn man sich über Empathie verbindet, können neue Brücken gebaut werden – zum Gegenüber und zu sich selbst.
Heute spricht alle Welt von Empathie, aber viele wissen nicht, was das wirklich bedeutet und welche Kraft daraus erwächst. Wenn Sie Empathie erfahren und entdecken möchten, wie Sie selbst eine empathische Haltung einnehmen können, begleite ich Sie gerne auf dem Weg dahin – mit Empathie.
Im zweitägigen Seminar (Samstag 29. und Sonntag 30. August, jeweils von 09.00 – 17.00 Uhr in Lichtensteig) führt die erfahrene GfK-Trainerin Uschi Kellenberger ein in die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation nach Marschall B. Rosenberg. Sie werden erfahren, dass diese Methode sehr hilfreich ist, das Gespräch mit dem Gegenüber, aber auch mit sich selber, gelöster anzugehen. Die Theorie ist einfach, die Praxis viel schwieriger. Diese wird dann spielerisch in vielen Übungen verinnerlicht. Es besteht viel Zeit für Reflektion, Fragen und Selbsterkundung. Für Interessierte bietet Frau Kellenberger auch verschiedene Vertiefungsseminare an (www.empathie-werkstatt.ch). Weitere Infos zu GfK oder zum Seminar sind ebenfalls erhältlich bei Jan Colruyt, Lichtensteig, jujoju@bluewin.ch oder 071 985 00 70. Jan hat alle Seminare bei der Empathie-Werkstatt erfahren, coacht mittlerweile selber, und schwärmt von der einfachen aber sehr effektiven Gesprächstechnik.

Kosten für das Seminar im Mai: SFr. 80.- bis 300.- nach Selbsteinschätzung und Einkommen, inkl. Verpflegung (erster Tag Teilete). Max. 16 Teilnehmer. Anmeldungen (unter info@ref-mtg.ch oder 071 988 47 77) werden nach Eingang berücksichtigt.
Mehr Infos unter www.empathie-werkstatt.ch

Netzwerk Begleitung – Ein Netz in schwierigen Lebenssituationen

Unser Ziel ist es, Menschen in schwierigen Lebenssituationen durch Freiwillige kompetent zu begleiten, damit sie etwas an Lebensqualität gewinnen können.

In solchen Situationen ist es wertvoll, wenn jemand zum Arzt, auf eine Beratungs- oder Amtsstelle begleitet wird, dass jemand beim Einkaufen hilft, wenn jemand bei einem Spaziergang begleitet wird, wenn jemand einen wichtigen Brief schreibt, wenn jemand Belastendes mit einem einfühlsamen Menschen im Gespräch teilen  kann, wenn jemandem einfach Zeit und Zuwendung geschenkt wird.

Für diese Aufgabe suchen wir

Begleiterinnen/Begleiter

Sie bringen Lebenserfahrung mit, sie können gut zuhören, sind einfühlsam und diskret. Sie schenken ca 2-4 Std. pro Woche an Zeit. Die Begleiter/Innen treffen sich ca. alle 2 Monate zum Austausch unter fachlicher Begleitung.

Das Netzwerk Begleitung ergänzt das Angebot der Spitex und den verschiedenen sozialen Fachstellen. Die Einsätze sind im Sinne der christlichen Diakonie zu verstehen, nicht konfessionsgebunden und unentgeltlich.
Bei Interesse bitte melden bei

Roland Walther. Tel. 071 988 21 68 , roland.walther@gmail.com

 Das Netzwerk Begleitung ist ein ökumenisches Angebot, getragen von der evang.-ref. Kirchgemeinde Mittleres Toggenburg und der Seelsorgeeinheit Neutoggenburg (Wattwil und Lichtensteig).