Katholische Frauengemeinschaft

Nach 107 Jahren aktiver Frauenarbeit wurde die Katholische Frauengemeinschaft Wattwil an der HV vom 15. Februar 2019 aufgelöst
45 Mitglieder der KFG Wattwil setzten sich zum letzten Mal zur Hauptversammlung im Pfarreizentrum zusammen. Die Anwesenden genossen zum Auftakt ein feines Nachtessen, serviert wie jedes Jahr, durch die Jugendlichen der Jubla. Begleitet wurde die HV ebenfalls von Regula Senn, Präsidentin und Ursi Camenzind, Regionalvertreterin des Frauenbundes St. Gallen-Appenzell.
Anschliessend eröffnete Yvonne Kühne die Versammlung. Da der Vorstand im Laufe des letzten Vereinsjahres zu einem 2-er Team zusammengeschrumpft war, unterstützte und stärkte Emmy Mock, Mitglied des Pastoralteams, den Vorstand an den letzten Sitzungen. Sonja Schläpfer, Coacherin des Frauenbundes SGA, wurde zur Tagespräsidentin gewählt. Sie begleitete den Vorstand in den letzten Jahren an verschiedenen Treffen.
Im Jahresbericht liessen die Anwesenden das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Mit Hilfe fleissiger Helferinnen wurden viele kirchliche Anlässe mitgestaltet. Ein Highlight war sicher der Film „Habemus Feminas“, der im Kino Passerelle gezeigt wurde. Ruth Hautle und Emmy Mock organisierten diesen spannenden Abend mit Apéro und anschliessender Diskussion mit den Hauptinitiantinnen des Films. Mangels Anmeldungen mussten die Führung durch den Kräutergarten in Alt St. Johann, ein Bastelkurs sowie der Besuch des Weihnachtsmarktes in Einsiedeln abgesagt werden.
Ebenso wurde es in den letzten Jahren immer schwieriger, Frauen für die Leitung des Vereines zu finden.
Ein Verein lebt aber von interessierten Aktiven und einem Team, das sich gemeinsam die Führungsaufgaben teilt.
Einige Frauen, denen der Verein besonders am Herzen lag, unternahmen grosse Bemühungen, neue Frauen für Führungsaufgaben zu gewinnen und so den Verein neu aufleben zu lassen Trotz eines Informationsschreibens im Frühsommer letzten Jahres, eines Informationsabends und einem Begleitbrief zur Hauptversammlung zur Situation des Vereins konnten keine neuen Lösungen gefunden werden.
Aus diesem Grund legten die verbleibenden zwei Vorstandsfrauen Isa Dudli und Yvonne Kühne ihr Amt an diesem Abend nieder und stellten den Antrag zur Auflösung der KFG Wattwil. Diesem Antrag stimmten die anwesenden Vereinsmitglieder mit nur drei Gegenstimmen zu.

So stand die letzte Hauptversammlung der Kath. Frauengemeinschaft unter dem Motto „danke“. Ein Dank an alle ehemaligen Vorstandsfrauen, an alle, die unzählige Stunden Freiwilligenarbeit für den Verein geleistet haben.
Es freut uns, dass es weiterhin bewährte Anlässe in der Pfarrei geben wird, welche durch die Mitarbeit von Frauen stattfinden werden, so etwa die Rorate-Zmorge, Suppenzmittage oder die Lichtfeier mit dem Bethlehem-Licht.
Mit dem Besuch der Clowninnen Gega und Lälla und einem feinen Dessertbuffet liessen die Frauen den Abend ausklingen.