Aktuelles

Eucharistische Anbetung – Zeit der Stille

Freitag, 7. August, 19.00 Uhr
Falckkapelle

Herzliche Einladung zur Eucharistischen Anbetung mit Impulsen, Liedern und Stille.
Einfach da sein, ruhig werden, Jesus begegnen und Ihn anbeten, innehalten und Sorgen abgeben. (Man kann auch früher gehen oder später dazukommen.)

Jeweils am 1. Freitag im Monat (Herz-Jesu-Freitag) 19.00 – 20.00 Uhr in der Falckkapelle.

Das innigste Gebet besteht oft einfach darin, mit inniger Liebe auf Christus zu schauen. Ich blicke Ihn an und Er blickt mich an – das ist das vollkommene Gebet. (Mutter Teresa)

Liebe Pfarreiangehörige der Seelsorgeeinheit Neutoggenburg

Wir sind erleichtert und freuen uns sehr, Sie und euch wieder zum gemeinsamen Feiern in unseren Kirchen einladen zu dürfen. Unter der Einhaltung der vom Bistum ausgearbeiteten Schutzmassnahmen ist ein sicheres Zusammenkommen garantiert, wenngleich wohl etwas ungewohnt. So ist unter anderem die Platzzahl beschränkt . Wir sind trotzdem zuversichtlich, dass ein gesegnetes Miteinander entstehen darf. Nach den Sommerferien werden wir das Angebot der Whatsapp-Gottesdienste wieder aufnehmen. Auch die Seelsorge und diverse Anlässe können wieder stattfinden. Stärken wir uns gemeinsam nach einer herausfordernden Zeit

Das Team der Seelsorgeeinheit Neutoggenburg

Katholische Kirchgemeinde St. Peterzell

Abstimmungsergebnis der Urnenabstimmung vom 07.06.2020

Abstimmungsergebnisse PDF hier klicken.

y

Gesucht Person für Unterhalt Wegkreuz

Das Wegkreuz im oberen Baumgarten, St. Peterzell, entstand durch Initiative von jungen Leuten (katholischer Jünglingsverein) im Jahre 1939 zu den Anfängen des 2. Weltkriegs. Das Kreuz war eine Bitte an Gott, das Land vor Kriegswirren zu verschonen. Der Standort wurde damals bewusst etwas ausserhalb des Dorfes gewählt, um den Menschen eine Stätte der Ruhe und Besinnung zu ermöglichen.1984 wurde das stark verwitterte Wegkreuz durch ein Neues ersetzt, welches durch Erschaffen eines Wegkreuz-Fonds gesichert wurde. Aufgrund der Erschliessung des Baulandes Baumgarten, wurde im April 2010 das Wegkreuz auf derselben Strasse etwas weiter weg vom Bauland wieder aufgerichtet.
Damit das Wegkreuz weiterhin als Besinnungsort vielen Menschen dient, sucht der Kirchenverwaltungsrat St. Peterzell eine Person, welche Freude daran hat, das Wegkreuz würdevoll zu unterhalten. Dies beinhaltet die Pflege der Pflanzen ink.  Jätarbeiten und den Unterhalt von Kreuz, Holzzaun und Holzbank.
Interessenten melden sich doch bitte beim Präsidenten des Kirchenverwaltungsrats St. Peterzell:

Josef Scheiwiller-Calero
071 377 15 40
kvr.st.peterzell@neutoggenburg.ch

y