Aktuelles

Liebe Pfarreiangehörige der Seelsorgeeinheit Neutoggenburg

Nach beinahe drei Monaten sind wir erleichtert und freuen uns sehr, Sie und euch wieder zum gemeinsamen Feiern in unseren Kirchen einladen zu dürfen. Unter der Einhaltung der vom Bistum ausgearbeiteten Schutzmassnahmen ist ein sicheres Zusammenkommen garantiert, wenngleich wohl etwas ungewohnt. So ist unter anderem die Platzzahl beschränkt und die Daten der Anwesenden werden erhoben. Wir sind trotzdem zuversichtlich, dass ein gesegnetes Miteinander entstehen darf. Bis auf Weiteres bleibt das Angebot der Whatsapp- und die Hausgottesdienste sowie das Gebet für die Welt mit Andreas Barth bestehen. Auch die Seelsorge und diverse Anlässe können wieder stattfinden. Stärken wir uns gemeinsam nach einer herausfordernden Zeit

Das Team der Seelsorgeeinheit Neutoggenburg

Herzlich Willkommen
zum ökumenischen Online-Chinder-Gottesdienscht!

Bitte hier klicken!

Bastelanleitung Fingerpuppen
» Fingerpuppen Freunde

Backrezept
» Teigtierli-Backanleitung

Wechsel in der Hemberger Sakristei

Nach mehreren Jahrzehnten Mesmertätigkeit geht der Otmar Würms mit dem 30.06.2020 in seinen wohlverdienten Ruhestand. Bevor er sich aber verabschiedet, haben wir ein kleines Interview mit ihm geführt:

Lieber Otmar
Viele Jahre warst Du nun Mesmer am Hemberg. Mit welchen 3 Worten würdest Du diesen Ort beschreiben?
heimelig, ruhig, wohnlich

Was war das schönste Erlebnis, das Du in der Hemberger Kirche in dieser Zeit hattest?
Der Besuch von Bischof Otmar Mäder, der damals auch zwei von unseren Kindern gefirmt hat. Der gleiche Otmar Mäder, damals Kaplan, hat mich vor ca. 60 Jahren in den Verein «Katholische Jungmannschaft» aufgenommen.

Wenn Dein Leben verfilmt würde: Welchen Titel könnte der Film tragen?
Der unkomplizierte Mechaniker

Du gehst jetzt in Deinen wohlverdienten Ruhestand. Welche Pläne hast Du für die nächsten Jahre?
Wenn mir weiterhin gute Gesundheit geschenkt wird: Bergwandern, Pilgerwegabschnitte gehen und Velotoren machen.

Larissa Spiess übernimmt die Aufgabe der Mesmerin am Hemberg. Welchen Tipp, welches gute Wort willst Du ihr mit auf den Weg geben?
Nimm die Menschen wie sie sind.

Stabübergabe: Neu-Mesmerin Larissa Spiess und Neu-Pensionär Otmar Würms

Lieber Othmar

Wir wünschen Dir für die kommenden Jahre Deines wohlverdienten Ruhestandes alles Gute, viel Freude bei Deinen geplanten Unternehmungen und Gottes Segen. Möge Gott, für den Du so viele Jahre treu den Mesmerdienst verrichtet hast, Dir Gesundheit, Humor und Zufriedenheit erhalten.
Wir danken Dir von Herzen für Deinen allzeit bereiten Einsatz für unsere katholische Kirche am Hemberg.
Im Namen des Zweckverbandes der Seelsorgeeinheit Neutoggenburg und des Pastoralteams

Anna Michel, Pfarreibeauftragte

Die Hl. Anna – die Grossmutter Jesu

Ehrlich gesagt: Wir wissen nicht viel über die Frau, die die Mutter Mariens war, nicht einmal ihren Namen. Anna, das ist der Name, den ein apokryphes, d.h. ein nicht-anerkanntes Evangelium der Grossmutter Jesu gegeben hat und der dadurch in die Tradition eingegangen ist. Das Leben von Anna und ihrem ersten Ehemann Joachim wurde dennoch Stoff zahlreicher Legenden und mannigfaltiger Kunstwerke. Am häufigsten wird Anna mit ihrer Tochter Maria dargestellt, entweder als diejenige, die Maria die Bedeutung der Hl. Schriften lehrt, oder als diejenige, die Tochter und Enkelsohn Jesus in den liebenden mütterlichen Armen hält. Anna wird also dargestellt als kopfstarke und herzstarke Frau. Sowohl mit gutem Intellekt als auch mit einem reichen Gemütsleben ausgestattet zu sein, ist eine Gnade – und das ist auch die Namensbedeutung von Anna. Der hebräische Name mit seiner schönen positiven Bedeutung kommt nie aus der Mode: noch immer ist er unter den Top 10 der beliebtesten Mädchennamen in vielen Ländern der Welt und in der Schweiz ist Anna sogar auf Platz 2 der häufigsten Vornamen die Frauen tragen – nach Maria. So wünsche ich am 26. Juli allen Namensvetterinnen einen schönen und gesegneten Namenstag und der Pfarrei Hemberg ein gnadenvolles Patrozinium

Anna Michel