Ein Blick zurück

Gemeinsam unterwegs auf dem Jakobsweg

Einmal in der Amtsdauer geht’s auf einen Ausflug. Am 07. September waren der Kirchenverwaltungsrat, der Pfarreirat und die Geschäftsprüfungskommission der Kirchgemeinde Oberhelfenschwil/ Brunnadern unterwegs auf dem Jakobsweg von Rapperswil nach Einsiedeln.“

Seelsorgeeinheitsfest, Sonntag, 1. September 2019
in St. Peterzell

Nun gehört das diesjährige Seelsorgeeinheitsfest schon wieder der Vergangenheit an. Es war ein durchaus gelungenes Fest, welches wir hier in St. Peterzell feiern durften. Wir danken allen Helfenden beim Auf- und abräumen, im Service und in der Küche. Ebenso bedanken wir uns bei allen KuchenbäckerInnen für das feine Dessertbuffet und dem Seelsorgeteam sowie dem ökumenischen Chor für den schönen Gottesdienst. Ganz besonders bedanken wir uns bei all jenen, die noch nicht aufgezählt wurden und ebenso zum erfolgreichen Fest beigetragen haben sowie beim Zweckverband, ohne dessen Beitrag es gar nicht möglich wäre ein solches Fest zu veranstalten. Und zu guter Letzt bedanken wir uns bei all jenen, die den Weg zu uns nach St. Peterzell gefunden haben und mit uns gefeiert haben.
Vielen Dank für diesen tollen Anlass.
Pfarreirat St. Peterzell

Oekumenische Ferienwoche der Senioren im Tirol und Allgäu

Am Montagmorgen,17. Juni traf sich eine unternehmungslustige Schar von Seniorinnen und Senioren mit ihrem Betreuungsteam, um miteinander eine abwechslungsreiche Woche in Reutte zu verbringen. Mit dem Car der Firma Bösch erreichten wir bei lachendem Himmel und mit fröhlichen Gesichtern unser Ziel im Hotel Moserhof mit seinen grosszügigen Zimmern.
Unsere morgendlichen Rituale mit der Gymnastik von Esther und einer Besinnung mit Pfr. Oliver Gengenbach waren immer gut besucht und liessen uns den Tag frisch und munter in Angriff nehmen.
Das Wetter war uns gut gesinnt. Bei strahlendem Sonnenschein genossen wir am Dienstag die Carfahrt zum Alatsee. Der Grossteil unserer Gruppe wanderte gemütlich von dort durch den Wald (mit bissigen Mücken) nach Füssen, wo uns der Car zurück ins Hotel erwartete. Am Abend folgte die „Gutnachtgeschichte“ mit Marietheres in Form einer interessanten Vorlesestunde und, wie jeden Abend, das Angebot eines Nachtgebetes von Oliver. Am Mittwoch bewunderten wir die Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein von aussen und zum Mittagessen führte uns die Gondelbahn auf den Tegelberg mit fantastischer Aussicht aufs Allgäu mit seinen farbigen Seen.
Am nächsten Tag bestiegen alle mutig eine Kutsche und unsere Rössli trabten munter durch Wiesen und Felder. „Hoch auf dem gelben Wagen“ und andere Lieder erklangen aus den Kehlen der gut gelaunten Gäste. Gewitterwolken und heftiger Regen waren unsere Begleiter zurück zum Hotel. Ein guter Moment, um sich mit Singen und Spielen zu vergnügen.
Am Freitag besuchten wir die Wohnräume des bayrischen Königs Ludwig II oder den Park im Schloss Linderhof. Während der anschliessenden Bootsfahrt auf dem Plansee konnten wir unsere Seelen so richtig baumeln lassen, bevor wir vor dem Gewitter wieder in den Car flüchteten. Unser letzter gemeinsamer Abend war gefüllt mit Lottospiel, dem Besuch einer alten humorvollen „Pfunzl“, mit spontanem Gelächter und fröhlichem Gesang.
Die ganze Woche wurden wir im Hotel Moserhof kulinarsch sehr verwöhnt und mit Emmy als umsichtiger Betreuerin und Organisatorin fühlten wir uns rundum wohl. Am Samstagmorgen traten wir die Heimreise an. Nach einem Halt bei der Flugschanze in Oberstdorf und dem köstlichen Mittagessen in Mittelberg führte uns unser Fahrer Heinz Bösch sicher zurück ins Toggenburg. Wir sind glücklich und dankbar für eine tolle Ferienwoche in froher Gemeinschaft.

Firmung SE Neutoggenburg in Wattwil
Samstag, 8. Juni 2019

Ökumenischer Suppentag, 10. März 2019

Herzlichen Dank für den Reinerlös von Fr. 1’542.- am Suppentag. Am Sonntag, 10. März 2019, fand der ökumenische Suppentag statt. Ein grosses Dankeschön möchten wir allen Helferinnen und Helfern beider Konfessionen aussprechen. Sie haben mitgeholfen, dass der Suppentag so stattfinden konnte. Sie haben einen feinen Dessert gespendet, beim Auf- und Abbau mitgeholfen, Tische gedeckt, Suppe geschöpft und abgetrocknet. Sie alle haben dazu beigetragen, dass der Suppentag reibungslos ablief. Dank den grosszügigen Kollekten und Spenden am Suppentag konnte ein Reinerlös von CHF 1‘542.- erzielt werden. Die eine Hälfte überweist die Evangelische Kirchgemeinde zugunsten des ausgewählten Projektes an „Brot für alle“. Die andere Hälfte des Betrages kann die Katholische Kirchgemeinde dem Fastenopfer überweisen.
Evangelische und Katholische Kirchgemeinde

Sternsinger, 6. Januar 2019

22 Sternsinger danken Nach dem Familien-Gottesdienst und Dreikönigskuchenessen führte der Stern die 5 Gruppen mit ihrem Segen zu vielen Menschen und Häusern. Sie wurden reich beschenkt und haben wiederum grosse Freude hinterlassen. Sie bekamen viel Süsses und sammelten glücklicherweise CHF 3762.85 für das Strassenkinderprojekt „chance for children“ von Daniela Rüdisüli in Ghana. Vergelt“s Gott! Ein herzliches, Dankeschön allen Spendern, Annemarie Böni für ihren Einsatz im Pfarreiheim, den Helfer/innen beim Fahrdienst, oder mithalfen beim Einkleiden und beim Zmittag. Team: Marlis und Paul Niedermann, Doris Rüthemann, Franz Landolt, Margrit Fässler, Emmy Mock und Mathias Ress

Erstkommunion, 2. April 2018

Suppentag, 18. Februar 2018